Banner Website 02
Frontseite

Karin lebt seit vielen Jahren bei ihrer großen Liebe Peter an der Algarve. Sie hat sich an das einfache Leben inmitten unberührter Natur gewöhnt, doch dieses Leben fordert ihr weit mehr ab, als nur Anpassung. Sie muss die Grenzen ihrer Belastbarkeit täglich überschreiten.

Mit Quinta Eanna - Gib nicht auf legt Karin Semelink den zweiten Band ihrer autobiographischen Romanreihe über das Leben und die Integration in einem fremden Land vor. Sie schildert ihren Kampf für eine stabile Beziehung, die außergewöhnlichen Bewährungsproben ausgesetzt ist. Bewegend und mitreißend erzählt sie vom Einsatz für das Leben ihrer Schützlinge, vom Umgang mit dem Tod und der Verzweiflung ihrer portugiesischen Mitmenschen.

Ein bewegendes Buch über Zielstrebigkeit und innere Stärke, aber auch über Leidensfähigkeit und konsequentes Handeln. Dieses Buch zeigt, dass letztlich nicht der Egoismus die Welt verändern kann, sondern das Miteinander. “Aufgeben gilt nicht”, ist Karins Lebensmotto.

322 Seiten - ISBN 978-3-946367-00-0 - Preis 13,90€

und hier können Sie bestellen


Kurzinhalt

Weit entfernt von der gewohnten Umgebung und einer gesicherten Existenz in Deutschland, lebt Karin bei ihrer großen Liebe Peter an der Algarve. Die Beiden haben auf ihrem alten Bauernhof ein Refugium für notleidende Tiere geschaffen sowie ein kleines Naturschutzprojekt aufgebaut.

Vor dem Hintergrund der Eurokrise werden Karin und Peter hautnah mit Leid und Armut der Menschen konfrontiert. Tiere können plötzlich nicht mehr versorgt werden, man setzt sie aus oder bringt sie in sogenannte Tötungsstationen. Karin ist eine zu tiefst liebende, entschlossene Frau, die ihre Ziele niemals aus den Augen verliert. Sie stemmt sich mit aller Kraft gegen Leid und Tod. Dabei überschreitet sie die Grenzen ihrer körperlichen und seelischen Belastbarkeit.

 

Die Folgen der Eurokrise haben auch Portugal mit voller Wucht getroffen. Wohlhabende Touristen aus Nordeuropa treffen auf verarmte Menschen, die weder sich und ihre Familie, noch ihre Tiere versorgen können. Diese Armut jedoch bleibt dem Urlauber weitgehend verborgen. Ausgesetzte Hunde und Katzen werden eingefangen und massenweise in Tötungsstationen euthanasiert. Der Tourist soll sich nicht gestört fühlen, das Bild von einem sauberen Mitgliedsland Europas muss erhalten bleiben. Letztlich kann nur der Tourismus das Land wieder auf sichere Beine stellen. Diesem Ziel werden Umwelt und Natur rücksichtslos geopfert. Golfplätze, Luxusressorts und Rennstrecken für Autos und Motorräder werden mitten ins Naturschutzgebiet gesetzt.

Gleichzeitig nimmt auch die Kriminalität zu. Insbesondere die Landbevölkerung ist bedroht. Mangelnde öffentliche Sicherheit und fehlende Polizeipräsenz machen es möglich. Nachbargehöfte von Karin und Peter werden überfallen, die Bewohner teilweise gefoltert und mehrfach ausgeplündert. Im diesem Klima ständiger Bedrohung konzentriert Karin ihre ganze Kraft den todgeweihten Schützlingen. Dem Horror der Tötungsstation entkommen, sind die Tiere sterbenskrank und traumatisiert. Der Aufwand zur Rettung der bedauernswerten Seelen ist enorm. Die Kräfte der starken Frau scheinen zu schwinden, doch sie gibt nicht auf.

Peter und Karin ziehen an einem Strang, glauben an das Leben und führen nach außen eine perfekte Beziehung. In Wirklichkeit aber verlieren sie sich, ohne es zu merken. Karin wehrt sich mit aller Kraft. Ihr Lebenstraum von der wahren Liebe darf nicht zerplatzen. Die Zeichen jedoch stehen nicht gut.


Deutsche Erstausgabe November 2015

verlegt durch Spikinet – Naturschutzprojekt Leben e.V. Bergheim

Copyright © 2015 Karin Semelink

Alle Rechte vorbehalten

Nachdruck, auch auszugsweise, nicht gestattet

1. Auflage

Covergestaltung Heidi Heinrich

Foto © Karin Semelink

Satz Peter J. Lang

Druck CPI – 25917 Leck

ISBN 978-3-946367-00-0

www.spikinet.de

 

Alle Erlöse aus diesem autobiographischen Buchprojekt fließen in das Naturschutzprojekt von Karin und Peter. Unterstützen auch Sie die Rettung von Natur und Umwelt sehr konkret mit dem Erwerb eines Buches. Jeder Leser zählt!

Mehr Infos auf: www.spikinet.de

(c) Karin Semelink 2014-2016